Rezension: Träume in Seaside♥♥♥♥♥

Eigentlich möchte Bella Abbascia nur eines, und zwar ihr Leben in Ordnung bringen, was allerdings auf gar keinen Fall dazu gehört, ist eine feste Beziehung, doch als sie zufällig auf den attraktiven, alleinerziehenden Vater und Polizisten, Caden Grant trifft, gerät dieser Entschluss gefährlich ins Wanken.

Ob das Herz den Verstand besiegen kann?

Das müsst ihr natürlich selbst herausfinden…

Meine Meinung: „Träume in Seaside“ ist der erste Band der „Seaside Summers“ Reihe von Melissa Foster, der mich, nicht zuletzt aufgrund der sehr witzigen ersten Begegnung der Protagonisten, total begeistert hat. Der Roman versprüht eine traumhafte Urlaubsatmosphäre, in der man sich rundum wohlfühlt.  Da es sich um einen Reihenauftakt handelt, lernt man nicht nur Bella & Caden lieben, sondern schließt auch den wundervollen Freundeskreis gleich mit in sein Herz, was die Vorfreude auf die nächsten Bücher steigen lässt. Neben der Liebesgeschichte hat mir besonders Cadens Beziehung zu seinem Sohn gefallen, die die Hauptfigur noch liebenswerter machte, als er ohnehin schon ist.

Ich freue mich sehr auf den nächsten Ausflug in die malerische Siedlung und bin gespannt, ob es euch genauso geht.

Steffi K.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s