Rezension: Der Liebe auf der Spur♥♥♥♥♥

Manchmal muss man diese Suche nach innen richten und tief graben, um zu finden, was man wirklich sucht

S. 36

Zev Braden fällt aus allen Wolken, als er auf der Hochzeit seines Bruders völlig unerwartet auf Carly Dylan trifft! Beide verbindet nicht nur eine tiefe Freundschaft seit Kindertagen, sondern auch die erste große Liebe, doch nach einem schweren Schicksalsschlag trennten sich ihre Wege und das Leben schien ganz und gar unterschiedliche Pläne für Carly & Zev bereitzuhalten.

Ob es vielleicht noch eine zweite Chance gibt, müsst ihr natürlich selbst herausfinden…

Meine Meinung: Wow, was für eine einfühlsame und bisher die längste Geschichte von Melissa Foster, die ich gelesen habe, aber wer jetzt denkt, dass der Roman sich in die Länge zieht, der irrt, denn obwohl die Hauptfiguren sehr schnell wissen, dass sie einander nicht vergessen können, brauchen sie Zeit, um das Geschehene zu verarbeiten, wieder zu sich selbst sowie zueinander zu finden. Ich mochte es sehr, dass dies nicht „über Nacht“ passiert. Zev & Carly kennen sich schon ewig, daher erfährt man auch viel aus ihrer Vergangenheit, was nochmal verdeutlicht, wie besonders die Beziehung der beiden ist – diese Szenen haben mir richtig gut gefallen. Während Zev ein wahrer Weltenbummler ist, hat sich Carly inzwischen ihr eigenes Leben aufgebaut, aber ich habe es geliebt zu lesen, wie sie langsam zu ihrer gemeinsamen Leidenschaft und ihrer ganz eigenen Abenteuerreise zurückfinden.

Volle Punktzahl!

Steffi K.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s