Schlagwort: lesen

Rezension: Im Herzen so nah♥♥♥♥♥

In fünf Jahren guckst du vielleicht zurück und verstehst, warum es so kommen musste

S. 8

**Anzeige, Rezensionsexemplar:

Das Leben ist das, was passiert, während man Pläne macht. Nichts trifft besser auf Nell und Van zu! Sie lernen sich im Kindesalter kennen, als sich seine Mutter und ihr Vater ineinander verlieben. Nach anfänglichen Schwierigkeiten rauft sich die kleine Patchworkfamilie schnell zusammen und zwischen den Kindern entsteht über Jahre eine wundervolle Freundschaft, doch dann schlägt das Schicksal zu.

Was genau passiert und wie es ist, wenn man irgendwie immer zur falschen Zeit am richtigen Ort ist, das müsst ihr natürlich selbst herausfinden…

Weiterlesen „Rezension: Im Herzen so nah♥♥♥♥♥“

Rezension: Agents of Rebellion: Vincent & Maxine♥♥♥♥♥

**Anzeige: Rezensionsexemplar

Ich will den Roman in meinem Leben, nicht die Kurzgeschichte

Seite 123

Maxine hat nun wirklich schon genug mitgemacht! Ihre Eltern sind auf tragische Weise ums Leben gekommen und ihr geliebter Bruder Tommy ist spurlos verschwunden.

Sie sehnt sich nach Stabilität und Liebe, da scheint ein aufstrebender Rockstar, um den sich haufenweise Groupies scharren, so ganz und gar nicht das Richtige zu sein, oder etwa doch?

Meine Meinung: „Vincent & Maxine“ ist der erste Band der „Agents of Rebellion“ Reihe, dessen interessante Mischung aus Rockstarromance sowie einer Mafiageschichte, gepaart mit einer Prise Erotik à la „Fifty Shades of Grey“, mich gleich in seinen Bann gezogen hat. Der Roman spielt auf zwei Zeitebenen, was die Spannung nochmal erhöht, da der Prolog die Leser gleich mitten in die Geschichte wirft, auch der flüssige Schreibstil der Autorin lässt einen nur so durch die Seiten fliegen.

Die Protagnisten sind keine einfachen Charaktere, gerade an Vincent, musste ich mich erst gewöhnen, aber durch die Erzählweise aus mehreren Sichten, zog mich die Geschichte immer wieder magisch an, obwohl es mir manchmal etwas zu viel Drama auf einmal war, passte es zur Handlung und ich habe, nicht zuletzt weil die Mischung neu für mich war, das Buch sehr gerne gelesen.

Nun freue ich mich sehr auf die Fortsetzung.

Steffi K.

Rezension: Atlanta Flirt♥♥♥♥♥

Caroline ist stolz auf sich, obwohl sie eine kleine Tochter hat, geht es auch beruflich endlich gut voran. Es ist zwar stressig, aber irgendwie schafft sie es, alles unter einen Hut zu bekommen. Leider gibt es da noch ihren Ex-Mann, der irgendwie das Wort „Ex“ nicht zu verstehen scheint und immer noch Entscheidungen für sie treffen will.

Zum Glück steht Carolines jährlicher Urlaub bevor, ein Urlaub in dem sie jedes Jahr Nate begegnet. Beide spüren immer eine ganz besondere Verbindung, doch sie haben eine unausgesprochene Regel: Gebe keine Details aus deinem Leben preis!

Was passiert, wenn diese Regel gebrochen wird, müsst ihr natürlich selbst lesen…

Meine Meinung: Was habe ich mich auf dieses Buch gefreut, denn Nate ist schon länger kein Unbekannter und ich wurde nicht enttäuscht, dafür einmal mehr richtig überrascht! Nate gilt als Frauenheld, doch der erste Eindruck täuscht gewaltig, dennoch hatte ich seine ernstere Hintergrundgeschichte nicht erwartet und fand es super spannend seine Entscheidungen mitzuverfolgen. Da sowohl Caroline, als auch Nate in komplizierten Lebensumständen feststecken, gibt es ein langes Hin und Her, welches mir normalerweise gar nicht liegt, aber hier war es richtig toll geschrieben, da es zur Situation der Protagonisten passte. Ein Highlight in „Atlanta Flirt“ war das Zusammenspiel zwischen Nate und seiner Schwester Alex, die man bereits aus der vorherigen Geschichte kennt. Ich freue mich immer sehr, wenn bekannte Gesichter auftauchen. Ebenso begeistern mich aber auch neue Figuren, die geschickt in den Verlauf eingebunden wurden und Lust auf mehr machen.

Wer eine Liebesgeschichte mit Hindernissen, aber einem tollen Happy End, lesen möchte, ist bei „Atlanta Flirt“ genau richtig. Der Roman ist natürlich auch für Leser geeignet, die die Autorin noch nicht kennen, da er in sich abgeschlossen ist.

Volle Punktzahl für einen weiteren Volltreffer aus der Feder von Katrin Emilia Buck.

Steffi K.

Rezension: Träume in Seaside♥♥♥♥♥

Eigentlich möchte Bella Abbascia nur eines, und zwar ihr Leben in Ordnung bringen, was allerdings auf gar keinen Fall dazu gehört, ist eine feste Beziehung, doch als sie zufällig auf den attraktiven, alleinerziehenden Vater und Polizisten, Caden Grant trifft, gerät dieser Entschluss gefährlich ins Wanken.

Ob das Herz den Verstand besiegen kann?

Das müsst ihr natürlich selbst herausfinden…

Meine Meinung: „Träume in Seaside“ ist der erste Band der „Seaside Summers“ Reihe von Melissa Foster, der mich, nicht zuletzt aufgrund der sehr witzigen ersten Begegnung der Protagonisten, total begeistert hat. Der Roman versprüht eine traumhafte Urlaubsatmosphäre, in der man sich rundum wohlfühlt.  Da es sich um einen Reihenauftakt handelt, lernt man nicht nur Bella & Caden lieben, sondern schließt auch den wundervollen Freundeskreis gleich mit in sein Herz, was die Vorfreude auf die nächsten Bücher steigen lässt. Neben der Liebesgeschichte hat mir besonders Cadens Beziehung zu seinem Sohn gefallen, die die Hauptfigur noch liebenswerter machte, als er ohnehin schon ist.

Ich freue mich sehr auf den nächsten Ausflug in die malerische Siedlung und bin gespannt, ob es euch genauso geht.

Steffi K.

Rezension: Schenk mir dein Herz♥♥♥♥♥

Ich liebe deinen Körper, aber eigentlich will ich dein Herz

S. 80

So schnell lässt sich Aubrey Stewart nicht aus der Ruhe bringen, schließlich ist sie eine erfolgreiche Geschäftsfrau, die genau weiß, was sie will und eine feste Beziehung gehört für die Mitbegründerin von LWW Enterprises nicht dazu, doch der charmante, inzwischen mehr als ein One-Night-Stand, Knox Bentley, bringt diesen Entschluss gehörig ins Wanken.

Ob mehr aus den beiden wird, müsst ihr natürlich selbst herausfinden…

Meine Meinung: Ach, das war schön! „Schenk mir dein Herz“ kommt ohne viel Drama aus, Knox trägt Aubrey förmlich auf Händen und seine durchdachten sowie sehr süßen Geschenke bringen jedes Herz zum Schmelzen.

Dieses Mal habe ich, neben den Hauptfiguren, besonders Knox Familie, allen voran seine Schwester Paige, ins Herz geschlossen, aber auch die Geschichte rund um seinen Bruder Landon fand ich super spannend. Ich mochte es sehr, wie zufällig Aubreys berufliche Probleme und Knox Familie zusammenpassen.

Der Roman ist ideal für einen verregneten oder sogar verschneiten Nachmittag auf der Couch, denn der, wie gewohnt, locker-leichte Schreibstil von Melissa Foster lässt einen nur so durch die Seiten fliegen. Jeder der Liebesgeschichten mit jeder Menge sexy Szenen mag, wird Knox und Aubrey genau so lieben, wie ich.

Volle Punktzahl 🙂

Steffi K.