Rezension: Auf tapsigen Pfoten ins Glück♥♥♥♥♥

**Anzeige, Rezensionsexemplar:

Für Glaskünstlerin Jana ist jedes ihrer Werke etwas ganz Besonderes, es steckt sehr viel Liebe und Herzblut in jedem ihrer Stücke, so kann sie es kaum glauben, dass Jemand mutwillig ihre Arbeit zerstört hat.

Als sich die Vorfälle jedoch häufen, glaubt sie nicht mehr an einen Zufall und weiß sich nicht mehr anders zu helfen, als einen Sicherheitsmann/Privatdetektiv einzustellen.

Obwohl Oliver gerade mit seinem neuen vierbeinigen Freund, Scottie, seinen Urlaub genießt, ist er sofort bereit Jana zur Seite zu stehen, womit er jedoch nicht gerechnet hat, ist, dass neben Janas Skulpturen, auch noch sein Herz in Gefahr ist :-).

„Rezension: Auf tapsigen Pfoten ins Glück♥♥♥♥♥“ weiterlesen

Rezension: Nur eine Fellnase vom Glück entfernt♥♥♥♥♥

**Anzeige, Rezensionsexemplar:

Caroline hatte als Kind und Jugendliche nicht viele Freiheiten, denn ihre Eltern halten nach wie vor an längst vergangenen Wertevorstellungen sowie Rollenbildern fest, doch aus Caro ist eine unabhängige, erfolgreiche junge Frau geworden, die stolz auf sich sein kann.

Auch das gemeinsam mit ihren Freundinnen aufgebaute Cateringunternehmen läuft super, bis plötzlich alles ins Wanken gerät, da ihnen der Mietvertrag gekündigt werden soll…

Vielleicht ist es nicht unbedingt der richtige Zeitpunkt, um einen langersehenten Wunsch in die Tat umzusetzen, aber genau das Richtige, um auf andere Gedanken zu kommen, denn Caro beschließt einem Hund ein neues zu Hause zugeben, doch sie ist nicht die Einzige, die diese Idee hat…

Tja, was dann passiert und wie der sanftmütige Rüde Duke gleich zwei Herzen im Sturm erobert, das müsst ihr natürlich selbst entdecken…

„Rezension: Nur eine Fellnase vom Glück entfernt♥♥♥♥♥“ weiterlesen

Rezension: Kleines Hundeherz sucht großes Glück♥♥♥♥♥

**Anzeige, Rezensionsexemplar:

Ich denke, dass jeder Mensch eine Chance verdient hat. Zur Not auch eine zweite…

Seite 78

Manche Wünsche gehen in Erfüllung, sie brauchen nur eine Weile!

Noah Silberberg hat sich sein Leben, das er heute führt hart erkämpft. Er arbeitet gern in der Sozialstation und ist zufrieden so wie es ist, doch als er auf die hübsche Lidia Rosenbaum trifft, gerät sein Entschluss niemanden, ganz besonders keine Frau, an ihn heranzulassen, gefährlich ins Wanken.

Auch Lidia ist ein wenig von der Anziehung überrumpelt, die sie bei dem, verschlossenen und zunächst nicht gerade freundlichen, Mann verspürt, doch ignorieren lässt sie sich nicht.

Wie es mit den beiden weitergeht und was ausgerechnet ein kleiner Hund, dessen Name Programm zu sein scheint, damit zu tun hat, müsst ihr natürlich selbst herausfinden…

„Rezension: Kleines Hundeherz sucht großes Glück♥♥♥♥♥“ weiterlesen

Rezension: Plätzchen gesucht, Liebe gefunden♥♥♥♥♥

**Anzeige, Rezensionsexemplar:

Ricarda und Frank sind seit Kindertagen beste Freunde. Daran hat auch der lange Auslandsaufenthalt von Frank nichts geändert, beide kennen sich in- und auswendig, erzählen sich alles, oder etwa doch nicht?

Hat sich ihre Freundschaft verändert und was hat ausgerechnet der Weihnachtsmann damit zu tun?

Das müsst ihr natürlich selbst herausfinden…

„Rezension: Plätzchen gesucht, Liebe gefunden♥♥♥♥♥“ weiterlesen

Rezension: Vier Pfoten im Sommerwind♥♥♥♥♥

**Anzeige, Rezensionsexemplar:

Ella Jensen hat eigentlich nur eine Regel: Datete nie jemanden aus deiner Heimat. Warum ihr nun ausgerechnet Jörn Paulsen, dem sie eigentlich schon seit der Schulzeit lieber aus dem Weg geht, den Kopf verdreht, das wird sie noch herausfinden müssen.

Doch plötzlich überschlagen sich in Ellas Leben die Ereignisse, denn als ihre geliebte Großmutter stirbt, muss sie nicht nur mit dem schrecklichen Verlust klarkommen, sondern steht nun auch noch mit Oma Carlottas jungen Rüden Barnabas allein da – keine Ahnung von Hunden und Barnabas hat alles im Sinn, nur nicht auf sein neues Frauchen zu hören.

Außerdem steht das große Feuerwehrfest vor der Tür, bei dem Ella mit niemand geringeren als Jörn zusammenarbeiten muss…

Meine Meinung: Die Lichterhaven Reihe von Petra Schier, ist für mich ein wundervolles Beispiel, warum man nicht immer zu fremdsprachigen Autoren greifen muss, wenn man auf der Suche nach einem Highlight ist, denn auch der 5. Band der Reihe hat mich restlos begeistert. Natürlich lässt sich „Vier Pfoten im Sommerwind“ auch unabhängig von seinen Vorgängern lesen, aber es macht großen Spaß liebgewonnene Figuren wiederzusehen. Die Charakterausarbeitung der Protagonisten hat mir dieses Mal besonders gut gefallen, denn Ella und Jörn kennen sich im Grunde schon ihr ganzes Leben, aber irgendwie doch nicht! Beide sind ganz schöne Sturköpfe mit eigenen Prinzipien, die sich der Anziehung zwar bewusst sind, jedoch insbesondere Ella, nur schwer über den eigenen Schatten springen kann. Die knisternde Spannung wurde mit jeder Seite greifbarer, eine traumhafte, langsame Annährung mit einem großartigen Schlagabtausch zwischen den Hauptfiguren, der nicht nur ziemlich witzig sein kann, sondern einfach nur zum Dahinschmelzen ist.

Mitten in der Liebesgeschichte rund um Jörn und Ella gibt es Barnabas, einen kleinen Hund, der es faustdick hinter den Ohren hat und sein neues Frauchen ganz schön auf Trapp hält. Durch ihn wird häufig die Nähe sowie der Verlust von Oma Carlotta thematisiert, was immer wieder deutlich macht, wie wichtig Carlotta, sowohl für Ella, als auch für Barnabas war. Eine wunderschöne und herzerwärmende Art, den Verlust eines geliebten Menschen zu beschreiben. Obwohl Carlotta bereits zu Beginn des Buches verstirbt, ist sie stets spürbar und immer noch ein Teil der Familie, einfach wunderschön!

Wer einen wundervollen Liebesroman, vor einer zauberhaften Kulisse, mit tollen Charakteren sowie einem süßen tierischen Begleiter lesen möchte, ist hier genau richtig. Des Weiteren kann ich jedem Hörbuchliebhaber auch das Hörbuch nur ans Herz legen, denn es ist großartig gesprochen.

Vielen lieben Dank an das Bloggerportal von HarperCollins Germany für das Rezensionsexemplar, ich habe mich riesig darüber gefreut.

Steffi K.