Schlagwort: Marie Force

Rezension: Sonnige Tage auf Gansett Island♥♥♥♥♥

**Anzeige, Rezensionsexemplar:

Es ist Sommer auf Gansett Island und unerträglich heiß. Ausgerechnet jetzt fällt auf der gesamten Insel der Strom aus. Wie es den Bewohnern in dieser Situation ergeht, müsst ihr natürlich selbst herausfinden…

Meine Meinung: Das Buch ist für mich ein re-read, da ich es bereits im Februar im Original verschlungen habe, aber auch beim erneuten lesen hatte ich mindestens genauso viel Spaß, denn es gibt so viel zu entdecken, da es keine Protagonisten im eigentlichen Sinne gibt.

Der Autorin ist es gelungen, alle Figuren, die in der gesamten Reihe auftauchen, nicht nur zu erwähnen, sondern jede Handlung fortzusetzen und sogar noch neue Bewohner der kleinen Insel vorzustellen. Die liebevolle sowie detailreiche Ausarbeitung sämtlicher Charaktere in einer Geschichte ist eine wahre Meisterleistung.

Zusätzlich finden aufmerksame Leser hier und da auch noch kleine Bezüge zu anderen Reihen. Für Fans ist dieser Roman ein einziges perfektes Highlight, allerdings sollte man „Sonnige Tage auf Gansett Island“ wirklich nur lesen, wenn man alle Teile der Serie kennt, da Inhalte und insbesondere auch Plot-Twists zu Vorgängerbänden gespoilert werden.

Kaum habe ich einen Band der Reihe beendet, kann ich die Fortsetzung nicht erwarten. Kennt ihr die Reihe? Welcher Band ist euer liebster?

Natürlich gibts die volle Punktzahl.

Vielen lieben Dank an das Team von Mainwunder und MarieForceGermany für das Rezensionsexemplar. Ich habe mich riesig darüber gefreut.

Steffi K.

Rezension: Bis du mich berührst♥♥♥♥♥

**Anzeige, Rezensionsexemplar:

Als die kleine Tochter von Profi-Baseballspieler Austin Jacobs schwer erkrankt, zieht es ihm den Boden unter den Füßen weg. Die Dankbarkeit, die er der unbekannten Knochenmarkspenderin entgegenbringt, ist kaum in Worte zu fassen, dennoch versucht Austin es und meldet sich, aufgrund von rechtlichen Vorgaben, zunächst anonym bei der jungen Spenderin.

Womit er jedoch nicht gerechnet hat, ist, dass sich schnell noch ganz andere Gefühle einstellen. Ob es der wundervollen Retterin genauso geht, müsst ihr natürlich selbst herausfinden…

Meine Meinung: Endlich zurück in Miami und mir fehlen die Worte! Ähnlich, wie bei den Protagonisten, kann man wohl sagen: „Es war Liebe auf das erste Wort.“ Die Geschichte rund um den warmherzigen Sportler Austin, die sympathische Krankenschwester Maria sowie die zuckersüße Everly, hat mich total verzaubert. Das Kennenlernen, ausschließlich über E-Mails, war etwas ganz Besonderes und Marie Force ist es auf gefühlvolle, sehr humorvolle, aber glaubhafte Art gelungen, die Emotionen einzufangen.

Der Autorin ist es auch in ihrer neuen Reihe geglückt, unvergessliche Charaktere mit einer traumhaften Kulisse zu verknüpfen, die man nur lieben muss, denn der Roman lebt erneut nicht nur durch wundervolle Hauptfiguren, sondern ebenso durch eine einzigartige, aus verschiedenen Kulturen stammende, herzliche und charmante, Familie, die hinter Maria steht.

Im Zentrum befindet sich wiedermal das Familienrestaurant, welches ich einfach großartig finde. Ein Highlight ist der wöchentliche Familienbrunch, der für viele Lacher sowie tolle Dialoge sorgt.

„Bis du mich berührst“ traf mich mitten ins Herz! So sehr, dass ich nicht warten konnte und die Fortsetzung bereits auf Englisch verschlungen habe, auch wenn die deutsche Version bereits im September erscheint.

Falls euch Teil 1 „Bis du mich küsst“ nicht schon völlig überzeugt haben sollte, gebt dieser Reihe mit Band 2 eine weitere Chance und ihr werdet euch Hals über Kopf in die „Miami Nights“ verlieben.

Vielen Dank an AmazonBuch für das Rezensionsexemplar. Ich habe mich riesig gefreut.

Natürlich gibt es die volle Punktzahl!

Steffi K.

Rezension: Nur Augen für Dich ♥♥♥♥♥

**Anzeige, Rezensionsexemplar:

Ich glaube ganz fest, dass alles, was passiert, gute Gründe hat, Liebes.

S. 334

Wie kostbar das Leben ist, weiß Landon Abbott nicht erst seit dem schrecklichen Feuer im Butler Inn, doch beinahe hätte er nicht nur Amanda verloren, die ihm seit einiger Zeit mehr als den Kopf verdreht, sondern auch seinen Zwillingsbruder Lucas. Aber wie heißt es so schön: „Glück im Unglück“, denn Lucas ist auf dem Weg der Besserung und auch Amanda erholt sich langsam von dem schlimmen Ereignis und das ausgerechnet bei Landon zu Hause!

Kann Amanda das Geschehene verarbeiten und wird doch noch mehr aus den beiden? Tja, das müsst ihr natürlich selbst herausfinden…

Meine Meinung: Immer, wenn ich einen neuen Band der Green Mountain Reihe gelesen habe, bin ich hellauf begeistert, so auch dieses Mal. „Nur Augen für Dich“ ist ein wundervoller Roman darüber, wie wertvoll das Leben ist. Marie Force ist es auf zauberhafte Weise gelungen, sowohl Landon eine eigene traumhafte Geschichte zu schreiben, als auch sie mit Lucas’ Story zu verknüpfen. Es hat mir großen Spaß gemacht, die Unterschiede zwischen Landon und Lucas zu entdecken sowie zu lesen, wie Landon ebenfalls sein Glück findet. Der 11. Teil der Reihe steckt voller Liebe zum Detail. Amanda hat eine sehr bewegende Vergangenheit, die die aufkeimenden Gefühle der beiden ganz schön durcheinanderbringt. Natürlich wird auch das Leben der anderen Familienmitglieder auf charmante, humorvolle sowie liebenswerte Art weitererzählt. Ich kann von den Abbotts einfach nicht genug bekommen und freue mich jetzt schon riesig, wenn es im Oktober zurück nach Butler geht.

Volle Punktzahl für diese wunderschöne Fortsetzung.

Vielen Dank an die S. Fischer Verlage für das Rezensionsexemplar.

Steffi K.

Rezension: Bis du mich küsst❤❤❤❤❤

**Anzeige, Rezensionsexemplar:

Die letzten fünf Jahre waren für Carmen nicht einfach. Nach dem tragischen Tod ihres geliebten Ehemannes brach für sie eine Welt zusammen, doch nun soll alles besser werden. Ihr erster Tag im neuen Job beginnt, aber so hatte sie sich die Arbeit, als stellvertretende Leiterin der Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit des Miami-Dade General Hospital, nicht vorgestellt. Wieso soll Carmen ausgerechnet dem ebenfalls neuen Neurochirurgen Dr. Jason Northrup sprichwörtlich jeden Wunsch von den Augen ablesen?

Das konnte ja heiter werden, denn Dr. Northrup scheint so manches Klischee auf Anhieb zu bestätigen. Der verboten gutaussehende Doktor kommt nicht nur an seinen ersten Tag zu spät, sondern fährt auch noch in Begleitung einer hübschen jungen Frau in einem Porsche vor.

Carmen traut ihren Augen nicht!

Ob der erste Eindruck täuscht? Das müsst ihr natürlich selbst herausfinden…

Meine Meinung: „Bis du mich küsst“ ist der Auftakt zur neuen „Miami Nights“ Reihe von Marie Force, der mir richtig gut gefallen hat. Bereits die erste Begegnung der Protagonisten ist so witzig und fesselnd geschrieben, dass man nicht mehr aufhören kann zu lesen. Carmen, aber auch Jason, sind aufgrund ihrer jeweiligen Vergangenheit zunächst sehr zurückhaltend und wissen nicht, wie sie mit den Funken, die zwischen ihnen sprühen, umgehen sollen, ich so mitgefiebert, ob mehr daraus wird, da man die beiden einfach lieben muss. Neben den Hauptfiguren habe ich mich sofort in Carmens Familie verliebt, ihre Großmütter sind einfach großartig und sorgen für so manchen Lacher. Marie Force ist es gelungen ein traumhaftes, teils auch kulturübergreifendes, Setting zu erschaffen, welches mich komplett begeistert hat. Das Familienrestaurant ist wundervoll, ebenso die Hintergrundgeschichte von Carmens Verwandten fand ich sehr gelungen.

Der Roman ist der perfekte Einstieg in eine neue Welt und ich freue mich sehr auf die Fortsetzung, die bereits im Mai erscheint. Wer eine wunderschöne Liebesgeschichte, mit einem besonderen Setting lesen möchte, ist hier goldrichtig. Ich vergebe natürlich die volle Punktzahl.

Vielen Dank an AmazonBuch für das Rezensionsexemplar. Ich habe mich riesig über das tolle Päckchen gefreut.

Steffi K.

Rezension: Blackout after Dark❤❤❤❤❤

Back to Gansett Island in a very special way ❤. Book 23 of the Series was a blast.

Es ist Sommer auf Gansett Island und unerträglich heiß. Ausgerechnet jetzt fällt auf der gesamten Insel der Strom aus. Wie es den Bewohnern in dieser Situation ergeht, müsst ihr natürlich selbst herausfinden…

Meine Meinung: Es gibt Bücher, da kann ich einfach nicht auf die Übersetzung warten und ganz besonders nicht bei diesem, denn Marie Force hat sich für diese Geschichte etwas ganz besonderes ausgedacht, „Blackout after Dark“ hat keine Protagonisten im eigentlichen Sinn.

Der Autorin ist es gelungen alle Figuren, die in der gesamten Reihe auftauchen, nicht nur zu erwähnen, sondern jede Handlung fortzusetzen und sogar noch neue Charaktere vorzustellen, aber damit nicht genug, aufmerksame Leser entdecken hier und da zusätzlich noch Bezüge zu anderen Reihen ❤. Für Fans ist das Buch ein einziges perfektes Highlight, allerdings sollte man „Blackout after Dark“ wirklich nur lesen, wenn man alle Teile der Serie kennt, da Inhalte und insbesondere auch Plot Twists zu Vorgängerbänden gespoilert werden.

Liebt ihr die Reihe auch so sehr, wie ich?

Steffi K.