Rezension: Und wenn es Liebe ist♥♥♥♥♥

**Anzeige: Rezensionsexemplar

10 Jahre sind vergangen seit Kate Harrington mit ihrem Hit „I thought i knew“ sämtliche Preise abräumte. Seitdem jagt eine Tour die nächste. Sie hetzt mit ihrer Crew, zu der auch ihre Schwester und Assistentin Jill gehört, von einem Termin zum anderen. Inzwischen hinterlässt der Stress seine Spuren und als Kate eine Lungenentzündung nicht richtig auskuriert, bricht sie auf der Bühne zusammen und landet im Krankenhaus.

Sowohl Kate, als auch Jill brauchen dringend eine Auszeit. Zeit für die Familie, Zeit für sich, alles Dinge, die für beide seit über einer Dekade ein Fremdwort sind.

Doch die Auszeit ist nicht das einzige, was Kate dringend benötigt, sondern auch Klarheit, denn sie konnte ihre erste große Liebe Reid nie vergessen…

Meine Meinung:

Achtung kleine Spoiler sind möglich….

„Und wenn es Liebe ist“ ist bereits der vierte Band der Neuengland Reihe und ich konnte die Geschichte kaum erwarten, da ich unbedingt wissen wollte, ob Kate und Reid eine zweite Chance bekommen.

Die Neuauflage des Romans ist wunderschön gestaltet und ein echter Schatz im Bücherregal. Die Reihe baut aufeinander auf, daher sollte man diese unbedingt in der richtigen Reihenfolge sowie nicht einzeln lesen.

Der Schreibstil von Marie Force hat einfach Wiedererkennungswert, auch in ihren ersten Werken schon, ich liebe ihn!

Die Übersetzung hält sich, wie üblich, sehr an das Original, allerdings hätte ich mir gewünscht, dass der Liedtext sowie dessen Titel einfach so belassen worden wäre, denn „Ich dachte, ich weiß“ klingt einfach komisch!

Die Autorin verknüpft stets mehrere Pärchen in einer Geschichte, so bekommt auch Jill ihren eigenen Handlungsstrang, was ich sehr mag.

Im Vergleich zu den Vorgängern ist „Und wenn es Liebe ist“ für mich der Schwächste Teil aus der Reihe, wobei das wirklich „jammern auf  hohem Niveau ist“, da es ausschließlich daran liegt, dass beide Pärchen nicht zu meinen Lieblingen gehören.

Besonders gut gefallen hat mir, dass die „Probleme“ aus „Wohin das Herz mich führt“ wieder aufgegriffen wurden und nicht einfach drüber hinweg gesehen wurde, obwohl sehr viel Zeit vergangen ist.

Das Buch ist sehr emotional erzählt, enthält aber deutlich mehr erotische Szenen, als Band 1- 3, trotzdem bleibt die Handlung aber nicht auf der Strecke.

Wiedermal ein bezaubernder Liebesroman und die volle Punktzahl.

Ich freue mich sehr, dass Maggie nun doch noch ihre eigene Geschichte bekommt.

Vielen lieben Dank an das Team von Mainwunder und MarieForceGermany für das Rezensionsexemplar. Ich habe mich riesig darüber gefreut.

Steffi K.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s